History

2010

history-2010In diesem Jahr werden die Stuttgart Reds mit 8 Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Die dritte Mannschaft der Herren wird neu hinzukommen.  Es laufen auch Planungen, eine T-Ball Mannschaft an den Start zu bringen. Die Schüler werden erneut mit zwei Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Das Softball-Team wagt nach einigen Umstrukturierungen, einigen neuen Spielerinnen und einem neuen Head-Coach den Neuanfang. Im Baseball sind die Herren 1 weiterhin in der Regionalliga Süd-Ost vertreten. Vom 23. Juli bis 1. August wird im Baseball-Stadion des TV Cannstatt die Baseball-Europameisterschaft stattfinden. Neben Stuttgart als Hauptaustragungsort stehen auch noch Heidenheim und Neuenburg als Austragunsorte der EM fest.

2009

history-2009Die Stuttgart Reds nehmen in diesem Jahr mit 6 Mannschaften am Spielbetrieb teil. Durch viel Zulauf bei den jüngsten Reds, werden für 2009 zwei Schüler-Teams gemeldet. Die Reds Jugend um Head Coach Pedro Medrano und Pitching Coach Ruben Kratky wird Meister in der Landesliga 1. Unter der Führung des neuen Head-Coachs Bret Helenius beendet die erste Baseballmannschaft des TV Cannstatt die Regionalliga-Saison 2009 auf dem zweiten Tabellenplatz. Die zweite Herrenmannschaft erreicht Rang drei in der Landesliga, die Softballerinnen Rang 7 in der Verbandsliga. Weitere Highlights des Jahres: die Deutschen Jugend-Meisterschaften und das Baseball-Länderspiel Deutschland - England, die auf Stuttgarter Boden stattfinden. Das Pokalfinale findet ebenfalls wieder in Stuttgart statt - mit deutlichen Siegen können sich die Damen der Mannheim Tornados und die Herren der Heidenheim Heideköpfe

2008

history-2008

Im ersten Jahr nach dem Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse Deutschlands werden die Erwartungen zwar erfüllt, dennoch gelingt es dem Team des Turnverein Cannstatt nicht, sein Potenzial voll auszuschöpfen und ganz oben mitzuspielen. Rang vier und eine Bilanz von 13 Siegen und 15 Niederlagen sind dennoch kein Misserfolg. Die Regionalligasaison 2008 hätte für die Stuttgart Reds auch deutlich schlechter laufen können. Insgesamt treten die Reds in diesem Jahr mit 5 Teams an, im Nachwuchsbereich sind mit Daniel Zeller, Ronja Kratky und Deborah Kuhnt sogar drei Spieler in der Baden-Württemberg-Auswahl. Im September findet außerdem das Softball-Fun-Turnier der Rusty Reds-Freizeitmannschaft statt. Außerdem findet 2008 mit der Begegnung Reds gegen Ulm das erste Spiel einer "Baseball-Alt-Herren-Mannschaft" statt. Das Pokalfinale wird ebenfalls auf dem Platz des TVC ausgetragen: den Titel holen sich die Softballerinnen aus Karlsruhe und die Baseballer der Heidenheim Heideköpfe.

2007

history-2007In diesem Jahr können die Stuttgart Reds mit 5 Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Die dritte Mannschaft der Herren wird ebenso wie die zweite Softballmannschaft, nach langen Diskussionen zurückgezogen. Einige der älteren Spieler füllen den Kader des Fun-Teams Rusty Reds auf. Somit treten die Reds 2007 mit der 2. Herrenmannschaft in der Bezirksliga und der 1.Herrenmannschaft an, die wieder den Meistertitel in der höchsten Liga Baden Württembergs, der Verbandsliga, anstrebt. Die Softballer präsentieren sich ebenfalls wieder in der Verbandliga und hoffen sich mit einem neuen Trainerstab wieder an die Spitze der Liga zu kämpfen. Im Jugendbereich werden zwei Mannschaften gemeldet. Die Jugendmannschaft sichert sich Platz zwei in der Landesliga Gruppe 1, die Schüler sind als jüngstes Team in der Liga Dritter und übertreffen damit die Erwartungen der Coaches bei weitem.

Im Baseball sind die zwei Herrenteams der Reds auf dem Weg zur Meisterschaft nicht zu stoppen. Beide Teams können den Kampf um die Meisterschaft frühzeitig für sich entscheiden. Somit schafft die 1. Mannschaft endlich den Aufstieg in die Regionalliga und zeigt sich von nun an wieder auf DBV-Ebene. Die Softballerinnen können das Ziel im oberen Tabellendrittel mitzuspielen erreichen und beenden die Saison auf dem dritten Platz. Insgesamt werden alle Zielvorstellungen der Mannschaften erfolgreich gemeistert und man geht mit hohen Erwartungen in die Saison 2008.

2006

history-2006Die Stuttgart Reds können in diesem Jahr mit 7 Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Durch einen zu kleinen Kader der 15 bis 18-Jährigen kommt eine Juniorenmannschaft 2006 leider nicht in Frage. Dafür wird eine 3. Herrenmannschaft gemeldet, welche nach dem Vorjahres-Aufstieg der 2. Mannschaft in die Landesliga, in der Bezirksliga antreten kann. Ebenfalls wird durch viel Zuwachs eine zweite Softballmannschaft gemeldet. Somit verfügen die Stuttgart Reds 2006 über drei Herrenmannschaften, zwei Damen-Softball-Teams sowie über zwei Mannschaften im Jugendbereich, die sich im Mittelfeld ihrer Tabelle tummelten. Die 1. Herrenmannschaft spielt auch dieses Jahr wieder ganz oben mit, im Kampf um den Meisterschaftstitel und den Aufstieg in die Regionalliga. Doch leider können sie sich nach einer sehr knappen Niederlage gegen die Karlsruhe Cougars nur den zweiten Platz in der Tabelle sichern. Die 2. Herrenmannschaft setzt sich dagegen in der Landesliga durch und sichert sich den Meistertitel. In der 3. Herrenmannschaft wird das Saisonende durch eine spannendes Finale entschieden, nachdem die Reds und die Villingendorf Cavemen am Ende der regulären Saison beide auf dem ersten Platz stehen. In einem Entscheidungsspiel muss man leider eine Niederlage einstecken, kann sich damit nicht den zweiten Meisterschaftstitel im Jahr 2006 sichern. Die 1.Softball-Damenmannschaft landet in der Verbandsliga auf dem dritten Platz - die 2. Softball- Damenmannschaft bildet leider das Schlusslicht ihrer Tabelle. Insgesamt kann man auf ein erfolgreiches Jahr 2006 zurückblicken, auch wenn man sich insgesamt mehr Titel hätte holen können.

2005

history-2005Die Stuttgart Reds sind mit rund 150 Aktiven eine der größten Abteilungen des TV Cannstatt. Sie können ihren Mitgliedern auf der Baseballanlage am Burgholzhof nahezu perfekte Bedingungen bieten. Neben dem neuen originalen Baseballfeld (Einweihung Herbst 2003) sind die Reds vor allem darauf stolz, dass sie für die Betreuung der Mannschaften mehr als 15 lizenzierte Trainer vorzuweisen haben. Alle Übungsleiter konnten sich mittlerweile in der Sportschule Ruit einen Baseball-Trainerschein aneignen. Die Reds nehmen mit 6 Mannschaften am Spielbetrieb teil: Zwei Herrenmannschaften, eine Damenmannschaft und drei Mannschaften im Jugendbereich. Die 1. Herrenmannschaft spielt auf einem sehr guten Niveau in der Verbandsliga und kann sich in diesem Jahr dort den zweiten Platz sichern, mit einer Bilanz von 12:4 Siegen. Die 2. Herrenmannschaft spielt in der Bezirksliga, wo man eine erfolgreiche Saison 2005 mit dem Meistertitel krönt. Die Damenmannschaft spielt ebenfalls in der Verbandsliga und erreicht dort einen guten 3. Platz mit einer Bilanz von 13:3 Siegen. Endlich kann man auch wieder alle drei Jugendmannschaften (Schüler, Jugend und Junioren) zum Spielbetrieb anmelden. Nicht zu vergessen: die 2005 gegründete Freizeitmannschaft, die momentan noch ligaunabhängig in die Sportart „hineinschnuppert“.

2004

history-2004Der neue Platz sorgt für Begeisterung bei allen Mannschaften, auch bei Zuschauern und gegnerischen Teams - jedoch verläuft die Saison sportlich gesehen erneut eher durchschnittlich für die Reds: Nach der ersten Saison im "Manske Ballpark" erreicht die 1. Herren-Mannschaft am Ende nur einen enttäuschenden 5. Platz, mit ausgeglichener Bilanz von 7:7 Spielen. Positiv, das Erreichen des Halbfinales des Baden-Württembergischen Pokals, bei dem aber gegen den Bundesligisten aus Mannheim Endstation ist. Erfolgreicher agieren in dieser Saison die Damen in der Softball-Verbandsliga: mit 10 gewonnenen und 6 verlorenen Spielen belegt man am Ende Platz 3. Auch die 2. Herren-Mannschaft, erreicht eine passable Bilanz von 5:7 und hätte nach dem Verzicht des Aufstiegs der zweitplazierten Neuenburger sogar die Möglichkeit zum Aufstieg in die Landesliga. Diese Option wird jedoch nicht wahrgenommen und man entscheidet sich die kommende Saison weiterhin in der Bezirksliga zu bleiben. Die Jugend belegt mit einer Bilanz von 6:10 einen respektablen Platz 6 in der Jugendliga Gr. 3. Dazu steht man im Halbfinale des Pokals, was die Saisonleistung des Teams noch unterstreicht. Schlusslicht ist das Juniorenteam, das insgesamt nur zwei Siege verbuchen kann. Dennoch ergibt sich für einige der 15-18 Jährigen die Möglichkeit Verbandsliga- bzw. Bezirksligaluft bei den Männern zu schnappen - eine wichtige Basis für die Zukunft der beiden Herrenteams.

2003

history-2003Dieses Jahr wird zum "Brückenjahr": Die letzte Saison der Reds auf den Plätzen der Amerikaner in den Robinson Barracks. Alle 5 Mannschaften bleiben hinter den Erwartungen zurück, halten sich jedoch mit durchschnittlichen Leistungen in den jeweiligen Ligen. Allerdings sehen die Perspektiven für die nächste Saison super aus: der Bau des Baseballplatzes geht zügig voran und kann bereits im September des Jahres fertiggestellt werden. Nach über 10 Jahren kann der Traum vom eigenen Platz mit Unterstützung der Stadt Stuttgart und dem TVC endgültig verwirklicht werden.

 

2002

history-2002history-2002aDie Reds-Damen werden zum zweiten Mal Meister in der Verbandsliga. Die Reds-Jugend wird Zweiter in der Jugendliga Gr.1 - ein gutes Jahr für unsere Youngster. Die Reds-Herren (I/II) sind weniger erfolgreich und bleiben in ihren jeweiligen Ligen (Verbands-/Bezirksliga) auf den hinteren Rängen.Das große Bauvorhaben "Field of Dreams" beginnt im Oktober 2002 und wird voraussichtlich bis 2004 andauern. Nach über 15 jährigem Bestehen, bekommen die Reds nun endlich einen eigenen, wettkampfgerechten Baseballplatz.

2001

history-2001Eines der erfolgreichsten Jahre der Reds. Die Reds-Herren werden Meister in der Landesliga und steigen in die Verbandsliga auf. Außerdem stehen sie im Pokalfinale gegen den Bundesligisten aus Heidenheim und werden Vize- Pokalsieger. Auch die Jugend spielt erstmals oben mit und wird Dritter in ihrer Gruppe hinter den starken Tübingern und Sindelfingern. Die Reds gewinnen zum zweiten Mal die "Buttermakertrophy" in Freising.

 

2000

history-2000Zum ersten Mal in ihrer Geschichte sind die Softballerinnen der Reds Meister der Verbandsliga Baden-Württemberg. Das Damenteam der Stuttgart Reds verzichtet als Baden- Württembergischer Meister allerdings auf den Aufstieg in die 1. Damen-Bundesliga. Ohne Sponsoren und keiner Perspektive in der Platzfrage sieht der Reds-Vorstand keine Möglichkeit in der Bundesliga das erfolgreiche Team zu melden. Spielerinnen Sunny Buckner und Nadja Kögler nehmen an einem Wochen- ende mit der Baden- Württemberg- Auswahl am Länderpokal Softball teil. Reds gewinnen die "Buttermakertrophy", das Softball-Mix-Turnier der Freising Grizzlies.

1999

 history-1999Als Highlight dieses Jahres fährt Ruben Kratky mit 4 weiteren deutschen Baseballkids für eine Woche nach Yokohama, Japan in ein internationales Baseball-Camp. 200 Talente aus 27 Ländern wurden dazu eingeladen! In diesem Jahr schrumpft die Zahl der aktiven Teams auf 5. Die Damen werden zu einer Mannschaft zusammengefasst, um sich in der neu- geschaffenen Softball-Bundesliga durchzusetzen. Eine harte Aufgabe die am Ende der Saison ähnlich wie bei den Männern im Vorjahr ihren Tribut fordert: die Rückkehr in die Verbandsliga Baden-Württemberg - dies sollte sich jedoch im Folgejahr um so mehr auszahlen und den Meistertitel nach Stuttgart bringen. Die 1. Herrenmannschaft muss nach dem Rückzug aus der 2. Bundesliga in der Landesliga neu starten. Die 2. und 3. Mannschaft werden zu einem Bezirksligateam vereint.Schüler und Junioren bleiben unverändert.

1998

history-1998Auch in diesem Jahr starten die Reds wieder mit 7 Teams in die Saison: einzige Änderung zum Vorjahr findet sich im Jugendbereich, mit der Unterteilung Junioren und Schüler. Die 1.Herren-Mannschaft kann sich weiterhin mit den Mannschaften aus der 2. Bundesliga-Süd messen, muss jedoch den hohen Bundesliga-Auflagen und Strafen hinsichtlich "wettkampfuntauglicher Platzverhältnisse" Tribut zollen und verabschiedet sich somit nach Ende der Saison aus dem Bundesligaspielbetrieb.

 

 1997

7 Teams zählt die Abteilung beim TVC: 3 Herrenteams, Softball I und II, sowie Junioren history-1997und Jugend. Die 1. Herrenmannschaft startet ihre erste Saison in der 2. Bundesliga-Süd. Auch die Jugendarbeit trägt die ersten Früchte - dank der Unterstützung durch die neuen Coaches Ralf Bücheler, Heiko Beyer und zeitweise auch Wesley Blunt.

 

 

 

 

 1996

history-1996Christoph Manske wird neuer 1. Vorsitzender der Abteilung Baseball & Softball. Das 1. Baseballherrenteam wird Baden-Württem- bergischer Vizemeister und steigt in die 2. Bundesliga auf. Das 1. Damenteam belegt bei den Süddeutschen Meisterschaften den 4. Platz. Die Herrensoftballer werden Baden Württem- bergischer Meister und Deutscher Vizemeister. Die Reds nehmen mit 8 Teams am Spielbetrieb teil. Die Abteilung besteht aus 144 Mitgliedern. Vier Mitglieder der Stuttgart Reds gründen die Band "Läberknecht".

 

1995

Das 2. Baseballteam wird in der Baden-Württembergischen Bezirksliga Meister und steigt in die Landesliga auf. Das 1. Damenteam belegt bei den Deutschen Meisterschaften den 7. Platz. Die Herren-Softballer werden Deutscher Pokalsieger und Deutscher Vizemeister. Die erfolgreichen Herrensoftballer bekommen von der Stadt Stuttgart die Sportplakette in Bronze. Die Reds nehmen mit 7 Teams am Spielbetrieb teil. Die Abteilung besteht aus 133 Mitgliedern.

1994

Die Baseballabteilung wechselt aufgrund besserer Wettkampfbedingungen zum TV Cannstatt. Die Abteilung Baseball & Softball wird gegründet. Das Juniorenteam wird in der Baden- Württembergischen Landesliga Meister. Die Reds nehmen mit 4 Teams am Spielbetrieb teil. Die Abteilung besteht aus 73 Mitgliedern. Man fährt zum zweiten Mal ins Trainingslager in die Tschechei.

1993

history-1993Die Reds nehmen mit 4 Teams am Spielbetrieb teil. Die Abteilung besteht aus 68 Mitgliedern. Im Sommer dieses Jahres fährt das 1.Herrenteam ins legendäre Trainingslager in die Tschechei.

 

 

 

1992

 

history-1992Die Baseballabteilung wechselt wegen schlechten Trainingsbedingungen zum TUS Stuttgart nach Stuttgart-Degerloch. Man bildet eine gemeinsame Abteilung mit der American Football- Abteilung den "Scorpions". Neuer 1. Vorsitzender der Baseballer wird Robert Kupka. Die Reds nehmen mit 3 Teams am Spielbetrieb teil. Die Abteilungs-Sparte Baseball besteht aus 33 Mitgliedern.

 

 

1991

history-1991Das 1. Baseballherrenteam wird in der Verbandsliga Baden-Württem-bergischer Meister. Die Reds nehmen mit 2 Teams am Spielbetrieb teil. Die Abteilung besteht aus 33 Mitgliedern.

 

 

 

 

1990

Die Reds nehmen mit 2 Teams am Spielbetrieb teil. Die Abteilung besteht aus 31 Mitgliedern.

1989

history-1989Das 1. Herrenteam wird nach der Bundesligasaison aufgelöst. Die Reds nehmen mit 3 Teams am Spielbetrieb teil. Die Abteilung besteht aus 36 Mitgliedern.

 

 

 

 

1988

history-1988Das 1. Baseballherrenteam wird in der Landesliga Baden-Württembergischer Meister und steigt nach einem siegreichen Entscheidungsspiel gegen den Bayrischen Meister Ingolstadt in die 2. Bundesliga auf. Die Reds nehmen mit 2 Teams am Spielbetrieb teil. Die Abteilung besteht aus 21 Mitgliedern.

 

 

1987

history-1987Die Reds nehmen mit 2 Teams am Spielbetrieb teil. Die Abteilung besteht aus 21 Mitgliedern.

 

 

 

 

 

 

1986

history-1986Gründung einer Abteilung Baseball in dem Stuttgarter Großverein Sportvereinigung Feuerbach. Zum 1. Vorsitzenden der Abteilung Baseball wird Jan van den Berg gewählt. Die Reds nehmen mit 2 Teams am Spielbetrieb teil. Die Abteilung besteht aus 23 Mitgliedern.

 

 

 

1985

Jan van den Berg führt in der Sportvereinigung Feuerbach, einem Stuttgarter Großverein, eine Feriensportwoche Baseball durch.

No Sponsors

No Sports


Die Reds bedanken sich bei ihren Partnern


DB 4c


logoneu davit klein


Wall Logo 1


schaeffer logo karl


Drobny BH 1.2.349


01alwa Logo 4c


Dinkelacker logo


cortijoSmall


Kolping Bildung Logo MS


ATT00040 1


ssb 160x90


LO BW Q 4c fond g


fam pflege klein


gawc small


SCSC small


rahm logo 2012 small


BRATEK Logo AuZ small


Free Joomla! template by L.THEME