Am Samstag bestritten die Verbandsligisten der Softball Reds bei den Nagold Mohawks ihr erstes Ligaspiel bei gutem Wetter. Lila Cheimak konnte nach einer verletzungsbedingten Pause als Designated Player wieder dabei sein. Trotzdem waren die Reds durch einige Ausfälle personell geschwächt. Verstärkung bekam das Team von Maya Münch, die sowohl an First Base, als auch am Schlag ein tolles Spiel machte.

Knappe Niederlage im Regenspiel gegen Heidelberg

Am Sonntag waren die Heidelberg Hedgehogs zu Gast bei den Verbandsligisten der Softball Reds. Trotz starkem Wind und Regen, der pünktlich zu Spielbeginn einsetzte, fand die Partie statt. Die Hedgehogs legten im ersten Inning richtig los und trumpften an der Platte auf. Den Reds gelang es aufgrund von elementaren Fehlern beim Fielding und einem Error im Outfield nicht, machbare Outs umzusetzen, wodurch die Heidelberger einen Run nach dem anderen erzielten. Die Schlagstärke der Heidelberger wurde von einem Homerun von Vanessa Zühlke gekrönt, wonach sie schließlich mit 10:0 in Führung gingen.

Erster Sieg für die Softball-Mannschaft in der Verbandsliga

 

Nachdem am Samstag der Double Header der zweiten Softball Mannschaft wegen dem Regen abgesagt werden musste, hatte die erste Mannschaft am Sonntag mehr Glück. Zwar war der Himmel grau, doch wenigstens blieb es trocken und die Reds konnten die Karlsruhe Cougars empfangen. Mit dabei war auch ehemaliges Reds Mitglied Ronja Kratky, die heute allerdings im blauen Trikot auflief.
Die Cougars starteten aggressiv ins erste Inning und hatten gute Hits, Ronja Kratky gelang sogar ein Triple. Nachdem Karlsruhe vier Runs erzielt hatte, konnten die Reds mit zwei Fly Outs und einem Strike Out weitere Punkte verhindern und starteten nun selbst in die Offensive. Bei den Cougars waren deutliche Schwächen im Pitching zu erkennen und es kamen einige Walks zustande. Doch die Reds nutzen auch ihre Chancen an der Platte. Lila Cheimak konnte gleich drei Runner auf einmal nach Hause bringen, Cosette Puckett fehlten nur wenige Zentimeter zu einem Home Run. Dank ganzer 14 Runs gingen die Reds in Führung.
Das zweite Inning lief ähnlich ab. Die Cougars erzielten mit soliden Hits fünf Punkte, doch mehr ließen die Reds nicht zu und legten wieder nach. Erneut profitierten sie an der Platte von Schwächen im Karlsruher Pitching. Die Cougars erlangten relativ schnell zwei Aus, doch die Reds hielten nun umso mehr dagegen und konnten mit zwei Aus im Nacken noch 10 Runs erzielen.
Im dritten Inning ließ die Stuttgarter Defensive dank drei schneller Aus nur zwei Karlsruher Runs zu. Die Reds führten ihr Offensivspiel fort und konnte nach 5 weiteren Runs dank der Mercy Rule das Spiel mit 31:11 für sich entscheiden und den ersten Sieg in der Verbandsliga feiern.

No Sponsors

No Sports


Die Reds bedanken sich bei ihren Partnern


DB 4c


logoneu davit klein


Wall Logo 1


schaeffer logo karl


Drobny BH 1.2.349


01alwa Logo 4c


2017 SWS Logo CLAIM RGB


Dinkelacker logo


Marschner Logo 4c


solemade


cortijoSmall


Kolping Bildung Logo MS


ATT00040 1


Logo WP 72


ssb 160x90


LO BW Q 4c fond g


fam pflege klein


gawc small


SCSC small


rahm logo 2012 small


BRATEK Logo AuZ small


Free Joomla! template by L.THEME