Stuttgart Reds

Switch to desktop Register Login

Überraschung nicht geglückt: Playoff-Aus für die Reds

Playoffs BN 0111Perfektes Baseball-Wetter, volle Ränge, sehr viel Rot: Die Fans der Stuttgart Reds fieberten am Samstag (13.8.) im DB Ballpark auf dem Schnarrenberg dem ersten Heimspiel in der ersten Playoff-Runde zur Deutschen Meisterschaft entgegen. Die Bundesliga-Baseballer des TV Cannstatt mussten allerdings mit dem Handicap von bereits zwei Niederlagen gegen die Bonn Capitals an den Start gehen. Und auch zu Hause hatte man gegen gegen das Top-Team der Bundesliga-Nordgruppe kaum eine Chance. Nach der 1:14-Niederlage im dritten Spiel ist die Saison für die „Roten“ beendet. Mit der bereits zweiten Playoff-Teilnahme bewies man allerdings, dass Stuttgart in der Spitze des deutschen Baseballs auch bei den Herren zu einer festen Größe geworden ist.

Dabei hatte es richtig vielversprechend begonnen: Im ersten Durchgang keimte Hoffnung auf als Stuttgarts Start-Werfer Hagen Rätz drei schnelle Aus gegen die gefährlichen Bonner Schlagleute gelangen. Im Gegenzug drosch Reds-Centerfielder Gary Michael Owens gar den Ball über den Zaun im linken Feld zur unerwarteten, aber viel umjubelten Stuttgarter 1:0-Führung. Sollte es an diesem Nachmittag doch eine Überraschung geben?

Ein Inning später konnten die Bonner allerdings ausgleichen. Und während den Cannstattern kaum noch eine gute Offensiv-Aktion gegen den Bonner Werfer Sascha Koch gelang, erhöhte Bonn im dritten Inning auf 3:1. Nach zwei Aus war Bonns Second Baseman Adrian Stommel nur auf Base gekommen, weil Jonas van Bergen der Ball von der Handschuhkante sprang. Und statt des Inning-Endes folgten zwei weitere Bonner am Schlag und kurz darauf hieß es 3:1 für die Rheinländer.

Das vierte Inning brachte dann bereits die Vor-Entscheidung zu Gunsten der Capitals: Weitere vier Hits, darunter der erste von insgesamt vier Bonner Homeruns, erlaubten es den Gästen auf 8:1 davonzuziehen, ehe Stuttgarts Headcoach Gavin Ng seinen Startwerfer Hagen Rätz vom Hügel holte und durch Marcel Hering ersetzte. Doch auch Hering wurde kalt erwischt: Schon sein erstes Gegenüber, Daniel Lamb-Hunt, schlug den Ball hoch und weit über den Zaun zum 9:1, ehe endlich das dritte Aus gelang.

Im fünften Durchgang wiederholte sich die für Stuttgart unglückliche Situation, dass nach einem tollen Double Play der Defensive, das zu den ersten zwei Aus führte, ein Fehler das Inning verlängerte. Prompt brachte ein Homerun durch Ricardo Migliore das 11:1.  Bonn schonte bei diesem Zwischenstand seinen überragenden Startwerfer, doch auch der eingewechselte Brian Lainoff gab den Stuttgart Reds mit seinen Würfen Rätsel auf.Playoffs BN 0009

Erst im siebten Inning – inzwischen lag Bonn bereits mit 14:1 vorn – trafen Pinch Hitter Wayne Wages mit einem schönen Double und zwei Batter später auch Jannik Denz den Ball noch einmal vielversprechend. Ein Double Play der Bonner Verteidigung nach einem Ground Ball von Kevin Heininger machte dann aber die letzte Hoffnung zunichte und bescherte Bonn den Einzug in die Halbfinal-Runde.

Dennoch gab es viel Beifall von den Rängen für die Reds. Vor allem der tolle Saisonstart hatte im Frühjahr dieses Jahres gezeigt, dass sich die Baseballer des TV Cannstatt in der 1. Bundesliga etabliert haben.

Fotos von Iris Drobny

 1234567RHE
BONN 0 1 2 6 2 0 3 14 10 1
REDS 1 0 0 0 0 0 0 1 6 3
 

 

copyright 2013 - Stuttgart Reds Baseball & Softball TV Cannstatt 1846 e.V.

Top Desktop version