Stuttgart Reds

Switch to desktop Register Login

Playoffs, Baby!

160730 Ma 0427Baseball Bundesliga: Die Stuttgart Reds verlieren das Spiel gegen Mannheim am vergangenen Samstag und sind doch der Sieger des Nachholspieltages. Mit 9:2 mussten sich die Baseballer am Nachmittag dem Deutschen Rekordmeister geschlagen geben. Am Abend siegte jedoch der neue Deutsche Bundesliga-Südmeister, die Mainz Athletics, in einer dramatischen Partie im fünften Extra-Inning mit 7:6 Punkten gegen die Haar Disciples, und sicherten damit den Stuttgart Reds das Playoffticket.

Anfangs lief alles nach Plan in Mannheim. Die Defensive stand gut und die Reds gingen im 2. Inning (Spielabschnitt) durch Xavi Gonzales in Führung. Die Reds um Spielertrainer Gavin Ng freuten sich und heizten sich gegenseitig an. Ein Sieg würde langen, um es ganz sicher in die Playoffs aus eigener Kraft zu schaffen. Doch schon einen Spielabschnitt später drehten die Tornados auf, und mit einigen sehr guten aufeinanderfolgenden Schlägen brachte Mannheim insgesamt 5 Punkte über die Homeplate. Ein Inning später dann die Vorentscheidung zugunsten der Badener, die sich diese Saison wieder viel vorgenommen hatten, aber erneut die eigenen Ziele, die Playoffs, verpassen werden.

Zwei weitere Runs (Punkte) brachte Mannheim auf die Anzeigetafel zum 7:1. Die Reds kämpften noch mal, brachten als Pitcher erstmals wieder nach seiner Operation Anfang Juni am Meniskus David Rider. Offensiv versuchte Trainer Gavin Ng auch noch mal alles, aber nur Gonzales konnte im 6. Inning erneut punkten. Zu stark waren die Mannheimer an diesem Spieltag. Zudem war die Reds-Defensive heute zu unsicher, wenn nicht gar nervös, und gab damit den beiden Pitchern Hagen Rätz und David Rider nicht die nötige Unterstützung. 4 Fehler ist für die sonst so starke Reds-Defensive einfach zu viel. Mannheim packte kurz vor Spielende noch zwei Punkte auf die komfortable Führung drauf und gewann ungefährdet mit 2:9.

 123456789RHE
STU 0 1 0 0 0 1 0 0 0 2 5 4
MAT 0 0 5 2 0 0 0 2 X 9 12 1
  • Win: M. Torrealba (5-3)
  • Loss: H. Rätz (6-7)

 

Die Bilder des Spiels von Reds Fotografin Iris Drobny gibt es --> hier in der Galerie

Nun mussten die Stuttgart Reds mit ihren Fans ge- und angespannt den Live-Stream aus München verfolgen. Hier spielten die Haar Disciples gegen den frisch gebackenen Südmeister Mainz Athletics. Aus Reds-Sicht musste Mainz dringend gewinnen, denn dann wären Haar und Stuttgart in der Tabelle gleichauf. Der direkte Vergleich beider Teams würde dann entscheiden, wer 

160730 Ma 0370

ab kommende Woche in den Playoffs um die Deutsche Meisterschaft spielen dürfte, oder als Tabellenfünfter in den Playdowns gegen den Abstieg aus der Bundesliga spielen müsste. Da die Reds diesen Vergleich mit 3:1 Siegen gewinnen,lag es nun an Mainz den Sieg aus München an den Rhein mitzunehmen. Mit etwas Sorge schaute dabei die Stuttgarter Anhängerschaft auf diese Partie, war man sich doch nicht sicher in welcher Besetzung und mit welchem Einsatz Mainz dieses Spiel angehen würde. Letztendlich ging es für die Mainz Athletics ja um nichts mehr. Doch die Sorge war völlig unbegründet. Mainz nutzte das Spiel als Vorbereitung zu den in der nächsten Woche startenden Playoffs und trat in Bestbesetzung an.

Angeführt von den beiden Topspielern, die letzte Saison noch das Trikot der Stuttgart Reds trugen, Eric Massingham und Thomas de Wolf, kämpfte man um jeden Punkt und um jedes Aus. Im fünften Verlängerungs-Inning setzte sich der Favorit aus Mainz dann knapp mit 7:6 durch und erlöste die Stuttgart Reds. Nach 2014 schafften die Baseballer des TV Cannstatt erst zum zweiten Mal den Sprung in die Playoffs und es damit unter die besten acht Baseballteams in ganz Deutschland. Erneut sind die Gegner, wie schon vor zwei Jahren, ausgerechnet die Bonn Capitals. Damals konnten sich die Reds ganz knapp mit 3 zu 2 Siegen durchsetzen, bevor dann im Halbfinale gegen Heidenheim Endstation war. War beim letzten Aufeinandertreffen ganz Baseballdeutschland überrascht, dass sich die Schwaben in dem Duell mit Bonn durchsetzten, wäre ein Weiterkommen dieses Jahr noch eine viel größere Sensation. Bonn wurde überlegen Meister in der Nord-Bundesliga, und das Team ist gespickt mit Nationalspielern und ausländischen Stars.

Zudem möchte man in Bonn endlich Deutscher Meister werden und hat die gesamte Saison auf dieses Ziel ausgerichtet. Dies alles ist für die Reds-Verantwortlichen kein Problem. Für die Stuttgart Reds war vor der Saison das Ziel ausgegeben so früh als möglich den Klassenerhalt perfekt zu machen. Dies hat man nun automatisch geschafft mit der Qualifikation zu den Playoffs. "Der beste Nichtabstiegsplatz ist einer der ersten vier Tabellenplätze", so Abteilungsleiter Christoph Manske, der sich zudem über die Leistung seiner Reds in der Saison begeistert zeigt. Schließlich hat man eine Umbruchphase bei den Reds eingeleitet und viele junge Spieler aus der guten Nachwuchsarbeit in das Bundesligateam in dieser Saison integriert. "Alles, was jetzt noch kommt, ist Bonus", so der Abteilungsleiter. Aber die Stuttgart Reds sind bestimmt die Letzten, die sich über eine erneute Überraschung gegen Bonn ärgern würden.

Am 06. und 07. August müssen die Reds nun jeweils in der Best of Five Serie um 14:00 Uhr in Bonn spielen. Spiel 3 findet dann am Samstag, den 13. August, im heimischen DB-Ballpark satt. Ein evtl. Spiel 4 und Spiel 5 findet dann auch beim TV Cannstatt einen Tag später, am Sonntag, den 14. August, ab 13:00 Uhr statt.

copyright 2013 - Stuttgart Reds Baseball & Softball TV Cannstatt 1846 e.V.

Top Desktop version